Viola Michalski


Viola Michalski


mitwirkend in:

Romulus der Große

Die Sopranistin Viola Michalski wuchs in Düsseldorf in einer Musikerfamilie auf. Erste Erfahrungen auf einer großen Opernbühne sammelte sie bereits im Alter von neun Jahren, als sie an der Deutschen Oper am Rhein die Rolle des Hirten in Puccinis "Tosca" sang. 2013 begann sie in Dresden zunächst ein Schulmusikstudium, zwei Jahre später wechselte sie zum Gesang. Ihre Lehrerin ist Frau Prof. Schmidt-Krahmer.

Schon seit ihrer Kindheit ist sie dem Chorgesang eng verbunden, woran sie in Dresden anknüpfen konnte. So ist sie seit einigen Jahren festes Mitglied im Sächsischen Vocalensemble (Leitung: Matthias Jung), sowie im Dresdner Kammerchor unter der Leitung von Hans-Christoph Rademann. In beiden Ensembles konnte sie schon mehrfach auch solistische Aufgaben übernehmen.

Auch außerhalb fester Ensembles ist die Sopranistin bereits solistisch gefordert. Sowohl in der Hochschule, als auch außerhalb ist sie regelmäßig im Konzertbereich zu hören. So sang sie beispielsweise in der Leipziger Thomaskirche, im Potsdamer Nikolaisaal sowie im Freiberger Dom. Im Oktober 2019 wird sie bei einer Liedsoiree in der Semperoper zu hören sein.

Zuletzt konnte die junge Sängerin wertvolle Erfahrungen beim MDR-Rundfunkchor sammeln. Dort wirkte sie unter anderem in Konzerten unter der Leitung von Marek Janowski, Paul McCreesh und Andris Nelsons mit.


<<zurück

Presse | Booking | Partner & Sponsoren | Impressum & Datenschutz